Herzlich Willkommen auf der offiziellen Internetseite der Burg Hocheppan!

Hoch über der Gemeinde Eppan an der Weinstraße, oberhalb von steilen Felswänden, thront erhaben die Burg Hocheppan. Auf 636 Metern über dem Meeresspiegel gelegen, ist sie ein herrlicher Aussichtspunkt über das gesamte Etschtal, Überetsch und das Bozner Becken. Nicht nur die idyllischen Weinberge, die Eppan an der Weinstraße auszeichnen, sind von der Burg aus zu sehen, auch der Ausblick von den Ötztaler Alpen bis zu den Dolomiten ist einmalig.

Die Geschichte der Burg Hocheppan reicht weit zurück, um 1130 von Graf Ulrich II erbaut, war sie schon damals einer der namhaftesten Ansitze und bedeutendsten Wehranlagen Südtirols. Sehr imposant, schon bei der Ankunft auf der Burg Hocheppan, ist der mächtige fünfeckige Bergfried, der 23 Meter in den Himmel ragt.

Heute ist die Burg ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt, für Wanderer und Genießer. Bereits nach einer knappen Stunde Wanderung von Missian | Eppan aus wird von ausgezeichneter Kulinarik in der Burgschenke über einzigartige Kultur in der Burgkapelle bis hin zum sportlichen Bogenparcours im Wald rund um Hocheppan einiges geboten.

VERANSTALTUNGEN & EVENTS

Patrozinium

Hochtag zu Ehren der hl. Maria Magdalena mit Messe und Festbetrieb

Am Mittwoch, 22. Juli um 10.00 Uhr findet das jährliche Patrozinium auf Burg Hocheppan statt. Mit Glockenläuten wird zur Feldmesse in den Kapellengarten geladen, anschließend bewirten Anni und Peter die Besucher mit allerlei Schmankerln wie Strauben, Marillenknödeln und Co. Zur Feier des Tages bleibt die Burgkapelle den ganzen Tag für Interessierte geöffnet. Eine fachkundige Führerin beantwortet Fragen und gibt Informationen zu Baugeschichte, kunsthistorischer Bedeutung und Inhalten der wertvollen Fresken.

Tag der Romanik

Romanik hautnah erleben beim Tag der offenen Tür

Am Samstag, 17. Oktober 2020, öffnen viele romanische Kulturstätten in Südtirol ihre Pforten und gewähren Einblicke in einmalige architektonische und künstlerische Elemente aus der Zeit von 700 bis 1300 n. Chr. Die Alpine Straße der Romanik kann an diesem Tag mit öffentlichen Verkehrsmitteln und eigenen Shuttlebussen befahren werden. Auch Eppan ist mit der sogenannten „Sixtinischen Kapelle der Alpen“, der Burgkapelle von Hocheppan, mit dabei und lädt den ganzen Tag über dazu ein, die einmaligen romanischen Fresken bei geführten Besichtigungen zu erleben.

Burgschenke & Burgkapelle

 
Zur BurgkapelleZur Burgschenke

Öffnungszeiten und Führungen Burg und Burgkapelle Hocheppan

Der Führungsbetrieb startet am Donnerstag, den 02. Juli.

Die Burganlage Hocheppan sowie die Burgkapelle können im Rahmen geführter Besichtigungen von Donnerstag bis Sonntag zwischen 11.00 Uhr und 16.00 Uhr erkundet werden (Gruppensonderführungen auf Anfrage immer möglich, im Oktober kein Ruhetag). Bei Regenwetter können die Führungen entfallen! Nähere Informationen zu den Führungen erhalten Sie beim Tourismusverein Eppan unter info@eppan.com oder telefonisch unter der Nummer +39 0471 662206.

 

Öffnungszeiten Burgschenke Hocheppan

Die Burgschenke Hocheppan ist täglich zwischen 10.00 Uhr und 18.00 Uhr geöffnet (Mittwoch Ruhetag, im Oktober kein Ruhetag). Abends auf Anfrage. Der Fokus der Speisekarte liegt auf dem Thema Knödel, passend zu den romanischen Fresken in der Burgkapelle, welche die sogenannte „Knödelesserin“ darstellen. Neben verschiedenen Varianten dieses Tiroler Gerichts gibt es Klassiker wie Brettlmarende und hausgemachte Kuchen. Auch eine Auswahl an erlesenen Eppaner Weinen darf natürlich nicht fehlen.

 

Eppan an der Südtiroler Weinstraße

 
mehr erfahren...